Überbordende Blütenfülle - Die Vielfalt der Polsterstauden

Überall dort, wo flach wachsende Pflanzen gewünscht sind, Kanten verdeckt oder niedrige Mauern begrünt werden sollen, kommen sie zum Einsatz: Die Polsterstauden. Nicht nur ihr Blütenreichtum macht Blaukissen (Aubrieta), Schleierkraut (Gypsophila) oder Storchenschnabel (Geranium) so beliebt. Die meisten sind auch unkompliziert, pflegeleicht und ersparen eine Menge Arbeit.  So können sie zum Beispiel Samenunkräuter am Keimen hindern. Sie schmiegen sich an Steine,  schaffen einen natürlichen Übergang zwischen Beet und Weg oder wachsen hübsch über Mauerkanten. Gerade jetzt im Frühling ist die Auswahl an blühenden Polsterstauden groß. Da kann einem die Wahl schon mal ganz schön schwer fallen...